Islamisierung stoppen!

Die jahrelange zügellose Massenmigration nach Österreich und in die Steiermark hat langfristige Konsequenzen. Eine davon wurde von politischen Mitbewerbern lange Zeit nicht ernst genommen. Wir sehen große Gefahren in der schleichenden Islamisierung Europas. Gerade unsere Landeshauptstadt Graz gilt in diesem Zusammenhang auch international als Hochburg und ein Zentrum des politischen und radikalen Islams.

Wir sagen, dass islamische Rechts- und Wertevorstellungen wie die Scharia unter keinen Umständen mit unseren freiheitlich-demokratischen und liberalen Grundsätzen vereinbar sind. Integration ist eine Bringschuld der Zuwanderer und ist konsequent einzufordern. Die Duldung von Parallelgesellschaften ist grundsätzlich zu verhindern. Die Entstehung von Gegengesellschaften, die eine Islamisierung anstreben, ist mit allen politischen Mitteln zu bekämpfen.

Jegliche radikalislamistischen Tendenzen, die nachweislich hier Fuß gefasst haben, gilt es mit allen rechtsstaatlichen Mitteln zurückzudrängen. Sämtliche politische Absichten von islamistischen Gruppierungen sind zu verhindern. Die Trennung von Religion und Staat ist aus unserer Sicht nicht verhandelbar!

 

News zum Thema Islamisierung stoppen!

Lehre ist kein Freifahrtschein auf Asyl!

In letzter Zeit gab es in den Medien vermehrt Berichte, wonach Personenkomitees gegen die Abschiebung von in der Lehre befindlichen Asylanten kämpfen. Sei es bei Ali aus Bad Gleichenberg oder Mohammed in Mureck, der RFJ Steiermark spricht sich gegen ein Bleiberecht aus.
mehr erfahren ...