Bereich wählen ...

Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

RFJ-Südoststeiermark: GR Michael Wagner einstimmig als Bezirksobmann wiedergewählt! //13.04.2019

Am 13. April 2019 fand der ordentliche Bezirksjugendtag des Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Südoststeiermark beim Bulldogwirt in Straden statt. Neben den zahlreichen Delegierten konnte der Bezirksjugendobmann GR Michael Wagner auch einige Ehrengäste begrüßen. Darunter Bezirksparteiobmann NAbg. Walter Rauch, Klubobmann Mag. Stefan Hermann, RFJ-Landesobfrau LAbg. Liane Moitzi, LAbg. Herbert Kober, Stradens Vizebürgermeister ÖkR Rudolf Monschein sowie viele weitere Ehrengäste. Der bisherige Bezirksobmann GR Michael Wagner wurde mit 100 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

 

RFJ-Obmann GR Michael Wagner bedankte sich in der Eröffnung bei den 26 Delegierten und den Ehrengästen für deren Erscheinen. „Der RFJ Südoststeiermark hat sich in den letzten Jahren zur führenden jugendpolitischen Kraft im Bezirk entwickelt. Heute wird einmal mehr ein ordentliches Ausrufezeichen gesetzt“, so Wagner. In seinem Bericht blickte er auf eine ereignisreiche Zeit in den letzten zwei Jahren zurück. RFJ-Landesobfrau LAbg. Liane Moitzi bedankte sich in ihrem Bericht bei Wagner und betonte: „Der RFJ Südoststeiermark gehört zu den stärksten Bezirksorganisationen des Landes. Dass so viele Jungfreiheitliche den Weg nach Straden gefunden haben zeigt, dass der RFJ Südoststeiermark den Ton im Bezirk angibt.“

Bezirksparteiobmann NAbg. Walter Rauch betonte in seinen Worten die Wichtigkeit des RFJ Südoststeiermark für die FPÖ im Bezirk. „Der RFJ ist die Kaderschmiede der FPÖ. Nicht umsonst sind bereits einige Vertreter des RFJ im Bezirksvorstand der FPÖ vertreten“, so Rauch. Auch der ehemalige RFJ-Landesobmann und derzeitige FPÖ-Klubobmann, Mag. Stefan Hermann ergriff das Wort und bedankte sich bei allen Funktionären und Anwesenden für deren Einsatz. „Der RFJ ist die einzig heimatliebende und patriotische Bewegung des Landes. Ihr seid eine wichtige und unerlässliche Stütze für die FPÖ“, betonte Hermann.

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen stellte man dann die Weichen für die neue Periode. Als Bezirksobmann wurde GR Michael Wagner von den 26 Delegierten mit 100 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Er geht somit in die bereits vierte Periode als Obmann und bedankte sich bei allen Anwesenden für das Vertrauen. „Dieses Ergebnis lässt mich mit Stolz und Demut in die Zukunft blicken“, so Wagner. Als Stellvertreter stehen ihm Gemeinderat Philip Archan aus Kirchbach, Robin Sommer aus St. Peter am Ottersbach, Daniel Matzhold aus Straden und Stefan Narat aus St. Stefan im Rosental zur Seite. Als Kassier wurde Jan Freitag aus Mettersdorf am Saßbach gewählt.

In den Schlussworten bedankte sich Wagner nochmalig für das Vertrauen und betonte: „Wir sind noch lange nicht am Ziel und werden nun den Fokus auf die kommenden Gemeinderatswahlen legen. Mit zahlreichen neuen und jungen Kandidaten werden wir den Gemeindeparlamenten im Bezirk frischen Wind einhauchen. Der eine oder andere Bürgermeister darf sich bereits auf die geballte Kraft des RFJ freuen“, so Wagner.